Disneyland-Paris-Beschilderung-AutobahnAm frühen Sonntag morgen machten wir uns mit zwei Bekannten auf, in Richtung Disneyland Resort Paris. 400km sind es genau, von unserer Haustür bis zum magischen Königreich, also kann es eine entpannte Autofahrt werden, was es auch wurde. Unsere beiden Begleiter waren noch nie im Disneyland gewesen, so dass es unsere Aufgabe war, ihnen alles zu zeigen und zu erklären, dass es sich bei den Disney-Themenparks nicht um gewöhnliche Freizeitparks handelt.

Um 9:00 Uhr kamen wir bei herlichem Wetter im „Hotel Santa Fee“ an. Nach einem kurzen Check In (unser Zimmer steht erst ab 16:00 Uhr bereit) und wir unsere Eintrittskarten in der Hand hielten, machten wir uns auch schon direkt auf den Weg Richtung „Disney Village“. Jetzt wurde unseren Neulingen so langsam klar, dass es sich um keine normalen Freizeitparks handelt.

Pünktlich um 10:00 Uhr betraten wir den Disneyland Park und machten uns auf zur „Railroad Station“ um erst einmal eine Fahrt um das Magische Königreich zu machen. Wir fuhren vorbei am Frontierland (dem Land der Grossen Pioniere) , Adventureland (das Abenteuerland um Peter Pan), Fantasyland (wo man einen herlichen Blick auf das Märchenschloss hat), Discoveryland (das Land der grossen Pioniere und Visionäre jener Zeit) und zurück zur Main Steet USA (ein um 1900 nachemfundener Stassenzug im viktorianischen Stil, die er Geburtstadt von Walt Disney ähneln soll).

 

Weiterlesen: Familie Günter im Disneyland Paris

Hallo,
 
wir wollten uns nur nochmal bedanken für die sehr gute Beratung unseres Disney-Urlaubs. Wir sind gestern wieder nach Hause gekommen und sind so richtig platt... grins Es war super schön und trotzdem hben wir in den Tagen nicht alles fahren können weil es doch sehr voll war. Die Parade und das Feuerwerk abends haben wir uns aber angeschaut. Alleine das war die Reise wert.
 
Danke nochmal .....
 
Viele liebe Grüße aus Rüsselsheim
 
Kerstin und Ann-Kathrin Paltian, Sven Kuhlemann und Marina Alka

Familie Bodner im Disneyland Paris
Hallo und guten Tag,
sehr geehrter Herr Caponegro,
 
 
ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal recht herzlich bei Ihnen für die gute Organisation und Hilfe bei allen Fragen und Angelegenheiten bezüglich der Reise nach Paris - Disneyland bedanken.
 
 
In dem Anhang sehen Sie meine Ganze Familie mit Kindern und Enkelkinder, die gut gelaunt auch am Abschiedstag zusammen waren.

Die Tage im Disneyland Paris werden für uns alle unvergesslich bleiben. Einen erheblichen Anteil daran haben auch Sie gehabt, denn es war alles bestens gebucht.
 
 
Bei schönem Wetter erlebten wir wunderschöne Tage mit vielen zauberhaften Eindrücken.
 
 
Nochmals besten Dank und auch an Herrn Tausend.
 
 
 
Mit freundlichem Gruß
 
 

Michael Bodner
 

Hallo liebe Frau Tausend,

nun sind wir wieder zurück und haben gleich beschlossen wieder ins Disneyland zu fahren. Die 3 Tage waren einfach zu kurz.

Es war alles einfach traumhaft, überwältigend, man wird als Erwachsener selber nochmal zum Kind. Wir sind am 1.5. schon nach Frankreich gereist u. haben in Reims übernachtet. Am 2.5. sind wir dann früh los ins Disneyland und waren gegen 9.30 Uhr im Magic Dream Castle.

Die Anlagen und das Hotel waren super. Die Mitarbeiter freundlich u. zuvorkommend. Der Check-In lief reibungslos u. der nette Mitarbeiter rief gleich für uns wg. der Reservieung der Teeparty an. Wir konnten sogar schon unser Zimmer beziehen, obwohl erst um 14 Uhr regulär der Bezug möglich wäre. Der Mitarbeiter erklärte uns auch alles weitere wie Frühstückszeiten, weitere Mahlzeiten, Bus-shuttle etc.

...nachdem wir uns frisch gemacht und wetterfest angezogen hatten gings los. Da die Busse leider überfüllt waren u. wir nicht zusteigen konnten, fuhren wir kurzerhand mit dem Auto. In ca. 5 Min. waren wir am Disneyareal.

Unsere kleine Tochter konnte es kaum erwarten das Traumland zu betreten. Wir entschieden uns als erstes für den Disneypark. Nach einem reibungslosen doch recht schnellen Einlaß waren wir drin. Der Einlass geht trotz Taschenkontrollen schnell vorwärts, alles gut organisiert, die Mitarbeiter freundlich.

Leider spielte das Wetter nicht mit u. es regnete fast den ganzen Tag, was aber keinen Abbruch tat. In den Shops waren wir auch erstmal verschwunden u. der Hotellieferservice klappte super. Auch hier waren wiéder alle Mitarbeiter freundlich u. zuvorkommend. Wir versuchten so viel wie möglich an Fahrgeschäften mitzunehmen, obwohl es ganz schön voll im Park war u. die Wartezeiten zum Teil 1 1/2 Stunden betrugen. Der Fast-Pass ist eine Supersache u. wirklich zu emfpehlen!!!

Weiterlesen: Familie B. aus Magdeburg

Liebes 2000-reisen-Team!

Nun sind wir schon ein paar Tage wieder zurück, Zeit für ein kleines feed-back.

Zimmer im Hotel Santa Fe mit neuem CARS-Thema!

Türschild Disney Hotel Santa Fe Cars Hook (Mater)Nach der Ankunft am Sonntag war alles ganz klasse. Wir waren wie schon beim letzten Mal im Hotel "Santa Fe". Das mausert sich mehr und mehr zum "Cars" Hotel. Letztes Jahr hatten wir schon eine Bettdecke mit den Cars und natürlich auch das große Hotelschild am Eingang war mit den Cars dekoriert. Dieses Jahr waren wir zufällig im gleichen Gebäude einquartiert. Von außen war das Gebäude hinter Gerüsten und Planen versteckt, weil es gerade neu gestrichen wird. Innen waren aber (zumindest in diesem Gebäude) die Zimmer schon frisch renoviert.  Zur Cars Bettwäsche kamen also noch Cars-Tapeten, sowie Lampen und Spiegel in Verkehrshütchen-Form und sogar die Gardine sowie der Teppich im Flur mit Verkehrshütchen.

Im Zimmer des Disney Hotel "Santa Fe" mit neuem Cars ThemingDank der langen Parköffnung konnten wir noch den ganzen Nachmittag/Abend in den Park und bei schönem Wetter ein paar Attraktionen genießen. Am Sonntagabend fing es dann aber an zu regnen und hörte leider erst am Dienstag früh wieder auf. Der Montag fiel uns dadurch ziemlich ins Wasser. Den Versuch, abendliche Show-Spektakel am Schloß anzuschauen, haben wir dann auch ins Wasser fallen lassen. Ebenfalls gestrichen wurden auch die von unserer Tochter erhofften Besuche in ihrem Lieblingsrestaurant "Buzz Lightyears Pizza Planet", da dieses mal wieder wegen zu wenig Tagesbesuchern (der Fluch der Nebensaison) geschlossen war. Die andere Seite der Medaille "wenige Besucher": kurze Wartezeiten an den Attraktionen, mit Ausnahme von "Peter Pan" und "Dumbo", aber wenn man da nicht mindestens 30 Minuten ansteht, kann's auch nicht Peter Pan oder Dumbo sein.

Weiterlesen: Familie T. aus Böblingen

Newsletteranmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

 



Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.